Bettwäsche 

Mit Bettwäsche haben Sie die Möglichkeit Ihrem Schlafraum eine ganz individuelle Note zu verleihen.

Emotionen spielen hierbei eine besondere Rolle.

Nicht nur die Farb- und Musterauswahl, auch die Art und Qualität des Stoffes sind wichtige Aspekte.

Mehrmals im Jahr gehen wir für Sie auf die Suche nach dem richtigen Bettwäschedessin. Nicht zu vergessen ist bei der Auswahl natürlich, dass Ihre Haut direkten Kontakt zu den Bezügen hat.

Natürliche Materialien stehen bei uns an oberster Stelle.

 

Frottierwaren - Textilien

Oder ist es am Ende doch ein und dasselbe? Nein, lautet die Antwort, denn ganz einfach gesagt handelt es sich bei Frottier um ein Dreifadengewebe mit Schlinge und bei Frotté um ein Zweifadengewebe mit Effektgarn.

Vor 150 Jahren waren Frottiergewebe in Europa noch völlig unbekannt. Ihre Heimat ist der vordere Orient, von wo die Kunst des Schlaufenwebens über England und Frankreich nach Deutschland kam.

Walkfrottier ist sehr weich und flauschig. Seine duftige Fülle verdankt es lockeren Schlingen aus weichen Garnen. Sein Vorteil ist die hohe Saugfähigkeit.

Zwirnfrottier ist fest im Griff. Durch gezwirnte Schlingenfäden hat es einen hohen Massageeffekt.

Veloursfrottier hat eine samtweiche Oberfläche, da die Schlingen aufgeschnitten sind. Es gehört zu den wertvollsten Frottierarten.

Wirkfrottier ist relativ neu. Es wird nicht gewebt, sondern gewirkt und vereint alle guten Frottiereigenschaften: gute Saugfähigkeit, leichte Massagewirkung, Schlingenfestigkeit und Weichheit.

Frottier ist ein unproblematisches und pflegeleichtes Gewebe. Beachten Sie die folgenden Pflege- und Waschhinweise, damit Sie viele Jahre Freude an ihren Produkten haben.

Bitte beachten Sie generell, dass jedes Frottierprodukt vor dem ersten Gebrauch gewaschen werden sollte. Dadurch werden zum einen eventuelle überschüssige Farbreste ausgespült und zum anderen wird die Oberfläche dichter und das Ziehen von Schlingen vermindert.

Farbiges Frottier sollte von Anfang an mit einem Feinwaschmittel ohne optische Aufheller gewaschen werden. Um das Ausbluten der Farben zu verhindern, ist es weiterhin wichtig, die empfohlene Waschtemperatur von 60° unbedingt einzuhalten.

Weiße Frottierteile behalten ihr strahlendes Weiß am besten mit einem Vollwaschmittel und einer Waschtemperatur von ebenfalls 60°.

Um Flusenbildung zu vermeiden, richten Sie sich bitte stets nach der empfohlenen Füllmenge Ihrer Waschtrommel. Bei Über- oder Unterschreitung ist das Textil einer erhöhten Reibung ausgesetzt; dies gilt auch für Frottier-Badteppiche.

Lassen sie feuchte Frottierware nicht längere Zeit übereinander liegen und vermeiden sie auch das Trocknen an der Heizung – das flauschige Frottier kann dadurch spröde werden.

Um ein weiteres Herausziehen von Schlingen zu verhindern, sollten Ziehfäden möglichst immer kurz abgeschnitten werden.

Falls sie Weichspüler verwenden, empfehlen wir einen sehr sparsamen Gebrauch, da sonst die Saugfähigkeit von Frottier negativ beeinflusst wird und es zu erhöhter Flusenbildung kommen kann.

Die Weichheit und Flauschigkeit von Frottier wird am besten beim Trocknen im Wäschetrockner gewährleistet. 

Öffnungszeiten:  Montag - Freitag  9.30 bis 12.30 Uhr - 14.30 bis 18.00 Uhr - Samstag  9.30 bis 13.00 Uhr